Fügen Sie Ihren Namen hinzu

Unterstützt einen europaweiten Reparatur-Index

Kämpft mit uns gegen Elektroschrott!

Wir wollen Elektroschrott reduzieren und die Verbraucherinnen und Verbraucher in die Lage versetzen, eine informierte Entscheidung darüber zu treffen, ob die Elektroartikel, die sie kaufen, repariert werden können oder nicht. Deshalb brauchen wir einen Reparatur-Index: eine leicht verständliche Kennzeichnung, die zeigt, wie einfach es ist, Eure Geräte zu reparieren.

Als Teil der Gesetzespakete für die Grünen Übergang in diesem Jahr fordern wir, dass die Kommission bis Dezember 2021 einen verbindlichen EU-weiten Reparatur-Index vorschlägt.

Schließt Euch unserem Aufruf an, der Europäischen Kommission mitzuteilen, dass Hersteller angeben müssen, ob ihr Produkt leicht zu reparieren ist oder nicht!

Wir alle kennen das: Das elektronische Gerät, für das wir so viel Geld bezahlt haben, funktioniert plötzlich nicht mehr und es ist viel einfacher, ein neues Gerät zu kaufen, anstatt es zu reparieren.

Aber warum ist das so?

Die produzierenden Unternehmen entwerfen ihre Produkte zunehmend absichtlich so, dass es schwer bis unmöglich ist, sie zu reparieren, sodass wir gezwungen sind neue Produkte zu kaufen. Das ist vor allem für Verbraucherinnen und Verbraucher eine Herausforderung, die sich ein neues Gerät nicht so einfach leisten können. Aber es ist auch unfair gegenüber unabhängigen Reparaturbetrieben, die normalerweise in der Lage wären, Euer Gerät zu reparieren. Und nicht zuletzt schadet es unserem Planeten, weil wir Ressourcen für neue Geräte verwenden, während die, die wir bereits besitzen, repariert werden könnten.

Warum ist ein EU-Reparatur-Index wichtig?

Der Reparatur-Index ermöglicht es den Verbraucherinnen und Verbrauchern, die Reparierbarkeit eines Produkts leicht zu verstehen und bewertet sie anhand von Kriterien, wie z.B.:

  • zugängliches Produktdesign,
  • für die Reparatur benötigte Werkzeuge
  • Verfügbarkeit von Ersatzteilen,
  • Preise der Ersatzteile.

Bis 2030 sollten weitere Gesetzesinitiativen den EU-Reparatur-Index zu einem Nachhaltigkeitsindex weiterentwickeln, indem er um eine bessere Rückverfolgbarkeit und Informationen über die verwendeten Materialien erweitert wird. Dieser Nachhaltigkeitsindex sollte auch zusätzliche Kriterien berücksichtigen, wie z.B. wie nachhaltig ein Produkt ist (Haltbarkeit, Reparierbarkeit, Wiederverwendbarkeit, Recyclingfähigkeit) und wie groß sein ökologischer Fußabdruck ist.

Wenn gilt “Ohne Transparenz, kein Marktzugang”, dann wird dies:

  1. den Verbrauchern Millionen von Euro ersparen - das ist gut für Euren Geldbeutel.
  2. Millionen von Tonnen CO2-Emissionen einsparen und den Verlust wertvoller Ressourcen und der Artenvielfalt reduzieren sowie Umweltzerstörung verhindern - das ist gut für unseren Planeten.
  3. durch verlässliche Informationen den Verbraucherschutz und das Vertrauen in Produkte und Märkte stärken, was letztlich zu nachhaltigem Konsum und fairem Wettbewerb zwischen Unternehmen führt.
  4. Euch helfen, die besten Produkte zu wählen, indem Euch ein unparteiisches Ranking geboten wird.

Wird mein elektronisches Gerät leicht zu reparieren sein? Warum wissen wir, dass ein Reparatur-Score funktioniert?

Seit dem 1. Januar 2021 ist Frankreich das erste Land in Europa, das einen Reparatur-Index für 5 Kategorien von elektronischen Geräten einführt hat. Dieses Werkzeug, das im Rahmen des Anti-Abfall-Gesetzes für eine Kreislaufwirtschaft vorgesehen ist, wird den französischen Bürgern helfen, sich über die mehr oder weniger gute Reparierbarkeit von Geräten zu informieren.

Auch Spanien erwägt ein ähnliches Werkzeug - der spanische Verbraucherminister Alberto Garzón kündigte anlässlich des Weltverbrauchertags seine Bereitschaft an, einen spanischen Reparatur-Index zu entwickeln.

Aber andere Länder müssen sich den Bemühungen Frankreichs und Spaniens anschließen, einen Reparatur-Index zu entwickeln. Wir sagen: Die Europäische Union muss mit gutem Beispiel vorangehen.

Die Verbraucherinnen und Verbraucher in der EU sollten sich nicht mit der Frage abmühen, welche Haushaltsgegenstände und Elektronikgeräte leicht repariert werden können. Das ist unsere Chance, die Wegwerfkultur zu bekämpfen.

Zeigt Eure Unterstützung und unterzeichnet die Petition!

Rosa d'Amato 🇮🇹 - Alviina Alametsä 🇫🇮 - Rasmus Andresen 🇩🇪 - Margrethe Auken 🇩🇰 - Damian Boeselager 🇩🇪 - Saskia Bricmont 🇧🇪 - Patrick Breyer 🇩🇪 - Reinhard Bütikofer 🇩🇪 - Anna Cavazzini 🇩🇪 - David Cormand 🇫🇷 - Bas Eickhout 🇳🇱 - Eleonora Evi 🇮🇹 - Sara Matthieu 🇧🇪 - Niklas Nienaß 🇩🇪 - Grace O'Sullivan 🇮🇪 - Piernicola Pedicini 🇮🇹 - Kira Peter-Hansen 🇩🇰 - Diana Riba i Giner 🇪🇸 - Manuela Ripa 🇩🇪 - Kim van Sparrentak 🇳🇱
Mitglieder der Grünen/EFA-Fraktion im Europaparlament

📷 Photo by Ashkan Forouzani on Unsplash

- Unterschriften

5.000

📣 Verschafft Euch Gehör!

Mit Eurer Unterstützung können wir einen europäischen Reparatur-Index umsetzen. Schließt Euch uns an und fügt Euren Namen hinzu.

Pflichtfeld
Pflichtfeld

Pflichtfeld

Können wir Sie auf dem Laufenden halten?

Fehler

Tilt

Pflichtfeld

Fehler

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Bitte teilen Sie unsere Forderungen auch mit Ihren Freund*innen.